Architektur-Konzept

Die Philosophie des WohnParks Großburgwedel spiegelt sich eindrucksvoll in
seiner Architektur wieder.

Sie ermöglicht eigenständiges Wohnen, bietet zugleich alle Voraussetzungen für
eine eventuell notwendige Pflege und fördert die Kontakte.

 

Das gesamte Gebäude setzt sich aus 101 unterschiedlich geschnittenen Wohnein-
heiten zusammen. Es entsteht von außen betrachtet der Eindruck von vielen Einzelhäusern, die durch kleine Flure miteinander verbunden sind. Damit besitzt
der WohnPark eine eigene unverwechselbare Struktur, die sich harmonisch der Umgebung anpasst.

 

Durchdacht ist auch die Aufteilung des Gebäudes: Der Gemeinschaftsbereich als kommunikativer Treffpunkt ist zentral gelegen und wurde zusammen mit den Büro- und Verwaltungsräumen im Haupttrakt untergebracht. Dieser ist zur Fuhrberger
Str. – also der Verkehrstrasse - ausgerichtet.

Auf diese Weise wurde für die Wohnungen nach hinten eine idyllische, intime und
sehr ruhige Wohnanlage geschaffen mit Garten und viel Grün.

 

Die großzügigen Fensterflächen des WohnParks sind isolierverglast. Sie garantieren in allen Bereichen des Hauses Ruhe, natürliches Licht und den Blick auf die reizvoll gestaltete Außenanlage. So haben die Besucher und die Bewohner schon von der Eingangshalle aus freie Sicht durch die transparente Cafeteria und die Aufenthalts-
räume bis in den Garten. Im Inneren ist der WohnPark sicher, barrierefrei und roll-
stuhlgerecht konzipiert. Die einzelnen Etagen sind durch einen Fahrstuhl verbunden. Alle Wohn- ,Pflege- und Gemeinschaftsbedürfnisse bilden eine sinnvolle Einheit.