Großburgwedel

Großburgwedel, das durch seinen dörflichen Charme und die Vorzüge kleinstädtischer
Infrastruktur besticht, ist mit etwa 11000 Einwohnern der zentrale Ort von sieben
Dörfern, die sich zur Stadt Burgwedel zusammengeschlossen haben. In der Mitte
zwischen Hannover und Celle hat Großburgwedel eine eigene Anbindung an die
Bundesbahnstrecke Hannover – Celle – Hamburg und einen Autobahnanschluß zur
A7.

 

Das Einkaufsangebot steht größeren Städten kaum nach. Wenige Meter von der
Haustür des WohnParks entfernt befindet sich der Ortskern mit der Fußgängerzone.
Vom Supermarkt bis zum Baumarkt, von Delikatessengeschäft bis zum Süßwaren-
laden, von Boutiquen bis zum Spielwarengeschäft, Reisebüro, Hörgeräte Spezialisten,
Optiker, Friseur, Kunstgewerbe, Tierhandlung und vieles mehr – die Einkaufs-
möglichkeiten sind riesig. Man trifft Bekannte in der Fußgängerzone, in Straßencafés
oder auf dem Wochenmarkt . Und man kennt sich in Großburgwedel. In den
Geschäften wird häufig mit Namen begrüßt. Und Restaurants – alles vorhanden:
Chinese, Italiener, Spanier, Mexikaner, Grieche sowie traditionelle deutsche und
gehobene internationale Küche.

 

Um die medizinische Versorgung müssen Sie sich keine Gedanken machen.
Allgemeinmediziner wie auch Fachärzte vieler Fachrichtungen und das Krankenhaus
stehen im Umkreis von 300 m zur Verfügung. Der ärztliche Wochenendnotdienst
hat seine Räume im WohnPark.

 

Kulturell bietet Burgwedel Ihnen Theateraufführungen, Kammerkonzerte, Aus-
stellungen, Autorenlesungen, Vorträge usw.. Häufig geschieht dies im
„Alten Haus“ oder in Zukunft in dem neu entstandenen „Amtshof“, beides in
wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen.

Daneben gibt es weitere Einrichtungen, z.B. die Volkshochschule, die
Seniorenbegegnungsstätte, Kirchen der verschiedenen Konfessionen und das
Schulzentrum. Auch der WohnPark bietet hin und wieder solche Veranstaltungen.

Naturfreunde kommen in Burgwedel auf ihre Kosten. Ausgedehnte Wald- und
Wiesenflächen mit vielen Wander- und Radwegen beginnen unweit vom WohnPark. Ein beheiztes Freibad ist etwa 800 m entfernt. Das Landschaftsbild mit Moorflächen,
kleinen natürlichen Seen und Heidschnucken zeigt, daß die Lüneburger Heide hier beginnt.